Pansenkekse selbstgemacht

Ab und zu wird auch für Sunny selbst gebacken. Nach dem 1. Keksrezept mit Faschiertem haben wir gestern etwas Neues ausprobiert.

Nachdem wir herrliches Pansenmehl von Fleischeslust bekommen haben, war das die klare Hauptzutat. Dazu geriebene Karotten und Äpfel. Damit’s fein klebt 2 Eigelb und etwas Reismehl. Den Matsch in Kügelchen formen und flachdrücken. Fertig. Danach ins Rohr – hätte bei mir etwas kürzer sein können. Denke 10 min. bei 170° wär perfekt, anschließend noch bei ca. 70° mehrere Stunden trocknen, wenn man’s länger aufheben will (bei uns hinfällig).

Geschmeckt hat’s – wie immer 🙂

Wer keine Lust auf Backen hat, lässt Backen. Meine Empfehlung – Preisvorteil inklusive: Backhund – mit Kennwort „Hirn+Hund“ gibt’s 10% Rabatt – nur bis Weihnachten! 😉

Advertisements

7 Antworten zu “Pansenkekse selbstgemacht

  1. Pingback: Backe, backe Hundekekse | Chakanyuka·

  2. Ich habe eine ganzes Backbuch für Hundekekse, nutze es aber leider viel zu selten. Angenommen werden die selbstgemachten Kekse gerne.
    Dass man Pansenmehl kaufen kann, ist mir neu. Muss ich mir merken. Danke für das leckere Rezept.

    • Gerne! 🙂 Es gibt von Fleischeslust auch Seealgenmehl und Kartoffelflocken. Da kommt man auf viele Ideen… 😉
      Hab auch ein Buch daheim, gefällt mir aber weniger. Und selbst probieren ist gar nicht so schwer!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s