Hundekekse hausgemacht

Bevor ich für uns Zweibeiner den Mixer schwinge, wollte ich unbedingt auch mal tierische Keksrezepte ausprobieren. Am vergangenen Wochenende hab ich ein bisschen recherchiert und herumprobiert. Hier das Ergebnis:

Nachdem ich Getreide bzw. Gluten lieber mal meide (auch wenn Sunny bis dato nicht allergisch reagiert), habe ich mich für Reismehl als Bindemittel entschieden. Hauptzutat: Faschiertes (Hackfleisch) vom Rind. Für die Vitamine sorgt die gleichnamige Bombe (mit Gabel etwas zerkleinert) von Fleischeslust. Das ganze gut vermischt – Reismehl dazu bis es ein schöner Teig ist. Kügelchen formen und glattdrücken und ins Rohr. Habs aus Zeitmangel nur 30 min. bei 190° und dann 2 Std. bei 70°C zum Trocknen drin gehabt. Optimal ist aber länger, dann ist das Wasser draußen und es hält auch 1-2 Wochen. Bei unserer gefräßigen Sunny ist die erste kleine Probeportion aber eh in 2 Tagen weg wie nix 🙂

Wer nach mehr Inspiration sucht: ich hab sie bei Leckeres für den Hund gefunden – reinlesen lohnt sich! Genaue Mengen- und Zeitangaben inklusive 🙂

Und nicht vergessen: von Fleischeslust gibt es jetzt auch 8 x €25 Gutschein zu gewinnen. Im Onlineshop gibt’s neben Kartoffelflocken auch Pansen-, oder Seealgenmehl – da kann die Backsaison beginnen! Hier werde ich in den kommenden Adventwochen sicher noch weiter experimentieren 🙂

Advertisements

6 Antworten zu “Hundekekse hausgemacht

  1. Die sehen wirklich super lecker und gesund aus die Kekse. Ich habe bei selbstgemachten Keksen immer die Sorge, dass sie mir verschimmeln. Vielleicht sollte ich sie tatsächlich länger im Ofen trocknen. Danke für den Tipp!

    • Danke für den netten Kommentar! Die erste Ladung war bei uns nach 2 Tagen weg 😀
      Hab immer nur ein paar Stück draußen gehabt, den Rest im Kühlschrank. Mit längerer Back- bzw. Trockenzeit (bei 70°) ist das aber sicher nicht mehr notwendig.
      Viel Spaß noch beim Backen und dem Vierbeiner guten Appetit 🙂

  2. Hallo ihr Lieben,

    wir sind eben durch Lila auf euch aufmerksam geworden und müssen direkt mal ein dickes Lob niederschreiben 😉 Euer Blog ist wirklich hübsch anzusehen und auch vom Inhalt ganz nach unserem Geschmack – und die Kekse nach Lilly’s 😉

    Wir freuen uns schon auf weitere Berichte von euch und würden uns über einen Gegenbesuch sehr freuen 😉

    Liebste Grüße,
    Lilly & ihr Frauchen

    • Hallo Lilly & Frauchen,
      Freu mich sehr über eure Zeilen. Vielen lieben Dank und dicken Schmatz auf die kalte Schnauze 🙂
      Gerne schauen wir demnächst (hoffentlich schon am Wochenende) bei euch vorbei und freuen uns auf den weiteren Austausch!
      Das nächste Keksrezept folgt auch bald. Bis dahin, viel Spaß beim Naschen der 1. Keks-Idee!
      glg Claudia & Sunny

  3. Pingback: Pansenkekse selbstgemacht | Mit Hirn + Hund·

  4. Pingback: Backe, backe Hundekekse | Chakanyuka·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s