Herbst Allüren

Manchmal frage ich mich, ob Sunny sich an den ersten Jahreszeitenwechsel im Welpenjahr erinnern kann. Mir scheint eher, sie erlebt das alles zum ersten Mal…

Im Frühjahr, als der Schnee geschmolzen und alles wieder grün geworden ist, war sie ganz aufgeregt. Alles wurde abgeschnofelt bis ins kleinste Detail. Endlich war die blöde Schneedecke – die andererseits aber auch viel Spaß machte – wieder weg und alles Grüne wie neu. Die Sommerhitze nutzten wir für Schwimmerversuche – im Junghundjahr bereits erfolgreicher als in der Welpenzeit.

Und schon herbstelts wieder. Die Blätter fliegen so aufregend herum, man könnte denken, es ist alles zum Jagen und/oder Fressen da. Das kulinarische Schlaraffenland findet sich auf den Feldern. Pralle Zuckerrüben und leckere Maiskolben schreien mit ihrem Duft danach, gefressen zu werden.

Das heißt für uns, jeder Spaziergang ist Training. Mal mehr, mal weniger intensiv und erfolgreich 😉 Ableinen ist da leider nicht immer möglich. Um trotzdem Abwechslung und Spaß in die Sache zu bringen, gibt’s Suchen und auf Gegenstände hüpfen / setzen etc.

Indoor versinken wir momentan im Fellwechsel. Das Bürsten kann zwar einiges abfangen, der Rest kann nur noch mit dem Staubsauger bekämpft werden.

Im Westen schneit es schon. (Hoffentlich nicht) Bald hat auch uns der Winter wieder. Vermute fast, dass der erste zweite Schnee genauso spannend wird, wie der erste erste Schnee 🙂

Advertisements

2 Antworten zu “Herbst Allüren

  1. Selbst heute noch gibt es bei uns Tage, an denen man glauben könnte Laika (mittlerweile 5) hätte noch nie fliegende Blätter im Herbstwind gesehen – ich verbuche das unter „Lebensfreude“ 🙂
    Der Fellwechsel im Herbst ist bei uns zum Glück sehr harmlos und beansprucht den Staubsauger nicht so intensiv wie das Frühjahr.

    Was bei uns immer so war – egal wie alt die Hunde waren – der erste Schnee war etwas ganz Besonderes. Ich bin zwar kein Wintermensch, aber ich freue mich jedes Jahr wieder, wenn ich beobachten darf, wie meine Hunde sich im Schnee wälzen, ihr Nasen unter die Schneedecke schieben und versuchen den Schnee zu fressen.

    Liebe Grüße,
    Isabella

    • Hallo Isabella, danke für die schönen Einblicke 🙂 Mir geht’s ähnlich – bin überhaupt kein Wintermensch, aber ein kleines bisschen freu ich mich schon auf den ersten Schnee!
      LG Claudia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s